AllgemeinJugend

Jugendarbeit in Ullersdorf

17 Feb 2021

Wie im letzten Heft beschrieben, hatten wir im Januar einen guten Plan, wie unser Jugendtraining, Turniere und Camps  2020 gestaltet werden sollen. Dann kam alles anders: Corona-bedingt konnten wir nicht, wie gewohnt, nach den Osterferien in das Sommer-Training starten.

Wann wir beginnen können, welche Termine der GVST absagt, wie wir die geforderten Hygiene-Maßnahmen einhalten und vieles mehr forderten Kreativität, Spontanität und Verständnis aller Beteiligten.

Im Mai ging es dann endlich los: in kleineren Gruppen, die dann aber ständig Zulauf bekamen, sodass wir ganz schnell zusätzliche Angebote schaffen mussten (und durften).

Mit dem Hinweis auf mögliche Änderungen in der Urlaubsplanung in vielen Familien machte Uwe Neumann den Vorschlag, das Training ausnahmsweise auch in der Ferienzeit anzubieten. Dass diese Idee super war, zeigen die vollen Teilnehmer-Listen. Darüber hinaus war auch die Beteiligung an den Feriencamps rekordverdächtig. Mir ist bewusst, dass unser Trainerteam in dieser Zeit oft am Limit war, deshalb bedanke ich mich hiermit noch einmal ganz herzlich bei Hannes, Michael und Theo. Klasse war auch die Zusammenarbeit mit unserer neuen Gastronomie, die uns zu allen Terminen kindgerecht, preiswert und freundlich unterstützte.

Allen Befürchtungen zum Trotz wurde die Saison dann für unsere Jugend doch noch sehr erfolgreich. Wir freuen uns über sechs bestandene Golfabzeichen, zahlreiche Leistungssteigerungen und Erfolge. Allen voran müssen natürlich die Gebrüder Antons Erwähnung finden.  Christopher belegte bei den deutschen Meisterschaften einen hervorragenden
8. Platz, Landesmeister des GVST und schien auch in vielen weiteren Turnieren den Erfolg gepachtet zu haben, wobei ihm sein kleiner Bruder Maximilian dicht auf den Fersen bleibt.

Beide haben maßgeblichen Anteil an dem Mannschaftsmeistertitel des GVST in Mühlberg. Nach tollen Runden auf dem gewohnt windigen und verregneten Platz unterstützten beide  noch ihre Teamkollegen. An Bahn 18 war der Ball von Georg im Wasser. Nach kurzer Absprache mit Christopher wurde der gedroppte Ball zum PAR eingechipt. Wie wichtig dieses Ergebnis war, zeigte sich zur Siegerehrung. Ein Schlag trennte
uns vom Zweit-Platzierten. Die Mädchen mussten in einer höheren Altersklasse antreten und haben sich dort die Silbermedaille erkämpft. Auch das ist aller Ehren wert. Griselde Jessen hat es geschafft, erstmalig in der Clubgeschichte zweifacher Clubmeister zu sein: In der Jugend und bei den Damen.

Sicher sind das gute Nachrichten für unsere Clubmannschaften, denn wir hoffen alle, dass es im nächsten Jahr wieder eine Liga gibt, an denen unsere besten natürlich unbedingt teilnehmen wollen.

Wenn wir schon einen Blick auf 2021 werfen, so hoffen wir auch auf ein Comeback von Lucky 33, TTS und viele motivierte Kinder. Danke, an alle, die uns
finanziell unterstützen, Mut machen oder einfach mal loben. Gern wieder!

Jugendwartin Heike Röhl

Telefon (03528) 4806-0

Telefax (03528) 4806-11

Email: info@golfanlage-ullersdorf.de

Weitere Artikel

Allgemein

Nachgefragt! Ein Interview mit Franz Schachinger

31 Mai 2021

Heute möchten wir Euch wieder ein langjähriges Mitglied unseres Ullersdorfer Golfclubs in einem kurzen Interview vorstellen. Hallo Herr Schachinger, vielen Dank, dass Sie an unserem kleinen Interview teilnehmen. Erzählen Sie uns doch vorab am besten etwas …

Allgemein

Im Andenken an Dietmar Henker

31 Mai 2021

Er gehörte zum Golfplatz und ist auch heute noch nicht wegzudenken. Dietmar Henker gehörte zu den Arbeitern, die den Bau der Golfanlage Mitte der 90er Jahre realisierten. Seit vielen Jahren engagierte er sich auf dem …